Der Jardin und Museum du Luxembourg

Im berühmten Viertel Saint-Germain-des-Prés gelegen, ist der Garten des Senats, der von Marie de Medici gegründet wurde, symbolträchtig durch seinen architektonischen Reichtum und seine Pflanzenwelt.

X
Book your stay
1 Erwachsener
0-11 Jahre
0-3 Jahre
Keine Kosten für Kinder unter 12 Jahren
Bitte kontaktieren Sie für Informationen die Rezeption
+33 (0)1 45 44 50 00 Kosten für einen lokalen Anuf
l'hôtel des saints pères le jardin du luxembourg

 

Nur 10 Minuten Fußweg vom Hôtel des Saints Pères liegt der Jardin du Luxembourg, der von den Parisern "Luco" genannt wird. Hier befinden sich einige berühmte Monumente wie der Senat oder das Musée du Luxembourg, einer der Haupt-Ausstellungsorte von Paris.

 

Die Geschichte des Parks

Nach der Ermordung ihres Gatten, Heinrich IV, suchte Marie de Medici Ruhe und Aufheiterung und wollte deshalb zu jedem Preis dem Louvre entkommen. Ihr größter Wunsch war es, einen Palast umgeben von Gärten zu bauen, inspiriert von denen von Boboli, die sie an ihre italienischen Wurzeln erinnerten. 1612 kaufte sie das Palais von François de Luxembourg, dem der Park seinen Namen verdankt. Zu jener Zeit umfasste der Park nur eine geringe Größe, aber schnell begann man mit Erweiterungsarbeiten. Baron Haussmann sind die vorgenommen Änderungen zu verdanken, denen der Park sein heutiges Aussehen verdankt. Heute erstreckt er sich über eine Fläche von 25 Hektar.

Der Jardin du Luxembourg ist der einzige Park, der von unterschiedlichen Stilen gekennzeichnet ist: einerseits ein französischer Garten andererseits ein englischer Garten. Am Gitter außen werden regelmäßig Fotografien rund um ein bestimmtes Thema befestigt, zur großen Freude der Passanten.

 

Ein architektonisches und botanisches Kulturerbe


Mehrere großartige Gebäude befinden sich im Park. Der Palais du Luxembourg, um das größte zuerst zu nennen, ist Sitz des französischen Senats. Das Musée du Luxembourg wiederum war das erste Museum für moderne Kunst, das auf Veranlassung des Senats gegründet wurde. Ab 2010 ging die Verwaltung des Museums an den Verband der staatlichen Museen über, um die Ausstellungen rund um die "Renaissance in Europa“, "Art et Pouvoir" und "Le Palais, le Jardin et le Musée" zu unterstützen. Mitten im Park befindet sich außerdem die Orangerie, die 180 Pflanzenarten beherbergt, darunter die berühmten 200 Jahre alten Bitterorangenbäume. Im Park verteilt stehen 106 Statuen, darunter eine verkleinerte Freiheitsstatue, die Statuen der Königinnen Frankreichs sowie diejenigen von Beethoven, Chopin und Baudelaire. Die Fontaine de Medicis ist eine der Hauptdekorationselement des Jardin du Luxembourg. Er wurde von seiner Auftraggeberin, Marie de Medicis, "Grotte du Luxembourg“ genannt und hat diesen Namen bis heute behalten. Endlich, im Pavillon Davioud, stehen die Pflanzen im Mittelpunkt und hier werden Gartenbau-Kurse gegeben. Ob Sie vom Hotel des Saints Pères allein, zu zweit oder mit der Familie kommen, hier kommt, dank der vielen angebotenen Aktivitäten, jeder auf seine Kosten.

Die Tipps des Teams

Hermès
Die sehr schöne Boutique des berühmten "Sattelmachers" in einem ehemaligen, mit viel Stil restaurierten, Schwimmbad. Unbedingt allein wegen der Location besuchen.
17 Rue de Sèvres, 75006 Paris
Besuchen Sie die Website
Diptyque
Kerzen und Parfums mit raffinierten Düften werden Sie in einer kleinen weißen Tüten mit schickem schwarzem Logo mitnehmen. So Saint-Germain-des-Prés!
34, boulevard Saint-Germain – 75005 PARIS
Besuchen Sie die Website